Ein falscher Name mit richtigem Design oder aus Fehlern lernen.
1997 taucht Zündel Branding in die Welt der Mobilkommunikation ein. Connect Austria, der dritte österreichische Anbieter, ruft zur Wettbewerbspräsentation – wir reduzierten das Produkt auf die damals naheliegende Kommunikation – und nannten die Marke "hi". 1997 erkannten wir schlichtweg nicht, welche unglaubliche Phantasie in der mobilen Kommunikation steckte. why not associates limited in London hingegen präsentierte den genialen Namen "one" und bekam den Zuschlag. Glücklicherweise, war Connect Austria aber von unserem optischen hi-Zugang ähnlich begeistert wie wir vom Thema Telekommunikation, und schlussendlich durften wir das Corporate Design für die Marke one entwickeln.
Seither fließt sehr viel mehr Energie in die strategische Analyse von Projekten, denn Produkte oder Services zu unterschätzen passiert uns garantiert nicht mehr. Wir entwickeln alle Marken mit noch mehr Umsicht und Weitblick – jeder Brand wird zukunftssicher geplant, muss mitwachsen sowie auf die Zukunft eingehen und reagieren können. Denn von sich selbst überholt zu werden ist das Schlimmste, was Marken passieren kann.
Zündel Branding entwickelte den falschen Namen mit dem richtigen Design für DMC - Design for Media and Communication.
www.dmc.at

Dazu passend: Namensentwicklung